Wirtschaftliche Entwicklung

Im Dialog: Wirtschaftliche Entwicklung

Am 4. März fand der dritte Termin meiner vierteiligen Veranstaltungsreihe statt. Thema an diesem Abend: „Wirtschaftliche Entwicklung„. Bereits zum zweiten Male wurde das Treffen mit einem Impulsvortrag eingeleitet. Dankenswerterweise hatte sich hier mein Kollege, der Rechtsanwalt Alexander Rossner von Zukunftswerk bereiterklärt, zu einem aus meiner Sicht zukunftsweisenden Wirtschaftsmodell, der sogenannten Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ), zu referieren. Dabei handelt es sich um ein Konzept, das auf Werten wie Gemeinwohl,  Kooperation  und  Gemeinwesen, Menschenwürde, Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und demokratische Mitbestimmung aufbaut. Mit diesem Thema traf er bei den interessierten Bürgern ins Schwarze, die mehrheitlich ihre Unzufriedenheit über die aktuelle Wirtschaft äußerten, weil diese oft ausbeuterisch mit Menschen und Ressourcen umgeht. Exemplarisch wurde der „moderne Sklavenhandel zum Beispiel in der Pflege“ angeprangert und ein respektvollerer Umgang für die Zukunft gefordert.

Impulsgeber Alexander Rossner

Ich selbst bin der festen Überzeugung, dass die Gemeinwohl-Ökonomie mit dem zugrunde liegenden Wertesystem zu einer grundsätzlichen Prämisse unseres wirtschaftlichen Handelns werden sollte. Unsere Stadt Geretsried mit der Verwaltung und den Stadtwerken als zugehörigem Kommunalunternehmen könnte hier eine „Vorreiterrolle“ einnehmen und die ansässigen Wirtschaftsunternehmen zur Nachahmung – oder noch besser – zum direkten Mitmachen animieren.

In diesem Zusammenhang sprach Herr Rossner die Empfehlung aus, als Einstieg mit maximal drei bis fünf Themenfeldern der sogenannten Gemeinwohl-Matrix zu beginnen. Diese Matrix beschreibt 20 einzelne Gemeinwohlthemen, die sich – grob formuliert – über die Wertevorgaben und die Beteiligten definieren. Anhand dieser Matrix ist es möglich, eine eigene Gemeinwohl-Bilanz zu erstellen und Verbesserungspotenziale zu erkennen.

Abschließend hier noch der Hinweis auf die vierte und damit letzte Veranstaltung dieser Reihe noch vor der Wahl am 15. März 2020:

Montag, 09. März 2020, von 17:00 – 19:00 Uhr
Eisdiele Roma, Geretsried, Johann-Sebastian-Bach-Str. 23
Thema „Klima und Energiewende“

Ich würde mich freuen, Sie wiederholt oder gerne auch erstmalig begrüßen zu dürfen!

Verwandte Artikel